Franziska Giffey bleibt wegen Corona-Pandemie im Amt

Oldenburgs Kohlmajestät geht in die Verlängerung der Regentschaft

Das Defftig Ollnborger Gröönkohl Äten kann auf eine lange Tradition zurückblicken, es ist in seiner mehr als 60-jährigen Geschichte auch schon ausgefallen. Aber noch nie wegen einer Pandemie. Und so haben sich Oberbürgermeister Jürgen Krogmann und die amtierende Kohlmajestät, Bundesfamilienministerin Franziska Giffey, darauf verständigt, die Amtszeit der SPD-Politikerin zu verlängern. Wegen der immer noch ernsten Infektionslage wird es 2021 kein Grünkohlessen der Stadt Oldenburg in Berlin geben, das hatte Oberbürgermeister Krogmann schweren Herzens bereits im Herbst 2020 entschieden.

Giffey und Krogmann im Videogespräch

„Ganz ohne Regentschaft fühlen sich die Oldenburgerinnen und Oldenburger aber auch nicht wohl, ich habe deshalb Franziska Giffey Ende letzten Jahres gebeten, noch ein Jahr länger im Amt zu bleiben“, sagt Krogmann. Statt des ursprünglich für Februar 2021 geplanten traditionellen Kohlessen in Berlin, mit etwa 270 prominenten Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung, tauschten sich Giffey und Krogmann am Montag, 22. Februar 2021, ganz Corona-konform in einem Videogespräch über die Lage in Oldenburg und Berlin aus – für beide ein inzwischen sehr gewohntes Format.

Giffey möchte gerne Ganztagsschule besuchen

Dabei bekräftigte Franziska Giffey: „Die Regentschaft der Oldenburger Kohlmajestät für ein weiteres Jahr zu übernehmen, ist mir eine besondere Ehre und hat mich sehr gefreut. Ich hatte mir fest vorgenommen, im vergangenen Jahr nach Oldenburg zu kommen. So, wie sich das für eine Grünkohlkönigin gehört. Ich hoffe, dass sich dafür im zweiten Jahr meiner Regentschaft noch eine Gelegenheit bietet. Insbesondere eine der Oldenburger Ganztagsschulen möchte ich gerne besuchen.“ Derweil hält die amtierende Familienministerin aber in Berlin die Oldenburger Fahne hoch. In ihrem Büro steht ein gerahmtes Bild von der Amtsübernahme im März letzten Jahres und natürlich die offizielle Urkunde zur Kohlköniginnenwürde. Als Erinnerung an das Gericht, die Stadt Oldenburg und seine Tradition.

Das Amt hat Franziska Giffey am 2. März 2020 beim 63. Deftig Ollnborger Gröönkohl-Äten übernommen. Die beim Kohlessen verabredeten Besuche in Oldenburg konnten wegen der Coronavirus-Pandemie leider nicht stattfinden.

Das ganze Videogespräch vom 22. Februar 2021 ansehen:

Weitere Informationen: